Langlaufpass 2015/2016

Jahreskarte mit direkter Sportförderung

 

Ein "Ja" für Qualität und Zukunft

 

36 176 verkaufte Langlaufpässe im letzten Winter. Ein eindrückliches Zeichen zugunsten der hochstehenden Arbeit der 160 Loipenorganisationen in der Schweiz. Ein fundamentales Signal auch für den Langlauf Breitensport und die Schweizer Nachwuchsförderung. Es ist nun an der Zeit, jenen unermüdlichen Einsatz der Loipenbetreiber, noch stärker zu honorieren. Ab kommender Saison steigt der Preis für den Schweizer Langlaufpass um moderate 20 Franken an.

Der Schweizer Langlaufpass - die Jahreskarte mit rund 5500 Kilometern Loipen an 160 Orten - kostet ab kommendem Jahr 140 Franken. Die Delegierten von Loipen Schweiz beschlossen an ihrer Delegiertenversammlung in Rothenthurm eine moderate Erhöhung um 20 Franken. Ein paar kleine Verhältnis-Beispiele: Dank eines unglaublichen Bieterwettkampfs in England bezahlen die Fernsehsender ab kommender Saison 160 000 Franken pro TV-Minute Fussball. Eine einzige Schilthorn-Rundfahrt beläuft sich aktuell auf knapp 130 Franken.

 

Sie als passionierter oder sporadischer Langläufer haben die Möglichkeit, mit einem Einsatz von 140 Franken einen ganzen Winter lang auf rund 5500 Kilometern frisch aufbereiteten Loipenspuren zu laufen; uneingeschränkt, wann sie wollen, wo sie wollen und so oft sie wollen. Ausserdem investieren sie gleichzeitig in den Nachwuchssport. Im letzten Jahr schüttete Loipen Schweiz 31 000 Franken an insgesamt 46 Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller aus den Sparten Langlauf und Biathlon aus.

 

Mit dem Langlaufpass nicht «nur» Langlaufen

Spezial Angebote für Langlaufpassinhaber...